DE  |  EN  |  Merten  |  Online-Katalog  |  News  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum

Elektrofachpresse

"Der beste Schaltersockel am Markt": Günthner Elektrotechnik findet goldenen Merten QuickFlex

Wiehl, 28. Januar 2016 – Tobias Hofmann staunte nicht schlecht, als er an einem Mittwochmorgen eine Lieferung des Elektrogroßhändlers Sonepar öffnete. Inmitten von Merten QuickFlex Schaltersockeln fand der bei Günthner Elektrotechnik beschäftigte Monteur ein goldenes Exemplar. Sofort war ihm klar, dass er einen Wettbewerb gewonnen hatte: Laut Ausschreibung im Frühjahr 2015 erhält jeder, der einen von fünf goldenen QuickFlex findet, nach erfolgter Online-Registrierung von Merten den Gegenwert in Bar. Ende vergangenen Jahres erfolgte nun die erste Scheckübergabe in der Höhe von rund 2.200 Euro.

 

> Mehr

Nach oben

Kompromisslos sicher:
Neuer Argus Rauchmelder von Merten mit Q-Label

Für einen Brand im eigenen Heim ist durchaus nicht nur die berüchtigte Zigarette im Bett verantwortlich: Laut dem Fachportal rauchmelder-lebensretter.de gehören vor allem elektrische Haushaltsgeräte, Heizstrahler und Herdplatten zu den häufigsten Gefahrenquellen. Umso wichtiger ist kompromissloser Brandschutz, wie ihn die neuen Argus Rauchmelder von Merten bieten
> Mehr

Nach oben

Merten LED Universal-Drehdimmer: Mehr Gemütlichkeit und weniger Verbrauch


Die Glühbirne hat ausgedient, der Markt befindet sich im Umbruch. Energiebewusste Konsumenten setzen verstärkt auf LED-Lampen mit Dimm-Funktion. Dem Universal-Drehdimmer von Merten ist indes egal, welche Lampe zum Einsatz kommt: Der Regler eignet sich für LED, Halogenlampen und Glühbirnen und sorgt so stets für eine stimmige Beleuchtung.
> Mehr

Nach oben

M-Pure Decor von Merten: Die Facetten moderner Architektur

Ab sofort stellt Merten für M-Pure Decor mehr als 600 Echtmaterialien und Oberflächenstrukturen zur Auswahl. Damit lässt sich das Rahmendesign im Schalterprogramm System M facettenreich individualisieren. Für alle Spielarten moderner Architektur ein vielfältig einsetzbares Rahmendesign, das sich harmonisch in jede Umgebung einfügt. Nun wurde M-Pure mit dem iF product design award ausgezeichnet.


> Mehr

Nach oben

M-Pure. In Form und Material

Die klare Formensprache zeitgemäßer Architektur setzt sich ab sofort auch in der Elektroinstallation fort. Mit M-Pure stellt Merten ein neues Rahmendesign im Schalterprogramm System M vor, das in Form und Material konsequent das Prinzip der klaren Linie verfolgt.

> Mehr

Nach oben

Intelligente Gebäudesteuerung mit offenen Standards: KNX Zählerschnittstelle Modbus

Merten stellt die KNX Zählerschnittstelle Modbus vor: Sie erfasst Messwerte von bis zu zehn verschiedenen Messgeräten und unterstützt so eine umfassende Verbrauchsanalyse in Eigenheimen, kleinen Büros oder Gewerbeeinheiten. Das Gerät integriert Energie- und Universalmessgeräte von Schneider Electric, die über eine Modbus-Schnittstelle verfügen, in das Merten KNX-System.

 

> Mehr

Nach oben

Komfort-Upgrade für KNX: InSideControl von Merten

Merten stellt eine mobile Lösung zur KNX-Steuerung in den eigenen vier Wänden und kleinen Büroräumen vor – InSideControl. Die neue App macht aus Smartphones und Tablet-PCs mehr als nur Fernbedienungen für Gebäudeautomation: Damit können Anwender bequem überall und jederzeit Licht, Temperatur, Belüftung, Klima oder Jalousien steuern und behalten zusätzlich ständig ihren Energieverbrauch im Auge.

 

> Mehr

Nach oben

Rauchmelderpflicht in NRW und Bayern: Merten rät zu mehr Brandschutz

Rauchgase werden bei Bränden häufig unterschätzt. Doch sie breiten sich weitaus schneller als Flammen aus und sind deutlich gefährlicher: 80 bis 90 Prozent aller Brandopfer fallen nicht dem eigentlichen Feuer, sondern dem Rauch zum Opfer. Die meisten Bundesländer haben diese Gefahr erkannt, nun auch Bayern und Nordrhein-Westfalen: Seit 1. Januar 2013 gilt deshalb im Freistaat die Rauchmelderpflicht, NRW zog am 1. April nach. Neubauten müssen ab sofort mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Für Bestandsbauten gelten Übergangsfristen: NRW hat dafür bis Ende 2016 Zeit, Bayern ein Jahr mehr. Bis dahin haben Haus- und Wohnungseigentümer Zeit, nachzurüsten.

 

> Mehr


Nach oben

InSideControl von Merten - Ihr Komfort-Upgrade für KNX

Die Anforderungen an Gebäudetechnologie gehen heutzutage über die reinen Aspekte des Komforts hinaus: Durch die steigende Automatisierung in tagtäglichen Situationen und die immer stärkere Verbreitung mobiler Technologien sind Lösungen gefordert, die diese Anforderungen erfüllen können. Insbesondere Smartphones und Tablet-PCs sind aus unserem Alltag immer weniger wegzudenken. Wie selbstverständlich lesen wir dank mobiler Geräte unterwegs unsere E-Mails und surfen von überall aus im Internet. InSideControl von Merten führt diesen Trend fort und verwandelt Smartphones und Tablet-PCs in viel mehr als Fernbedienungen für Gebäudefunktionen.

 

> Mehr

Nach oben

Ausgezeichnet: M-Creativ Schalterserie erhält Good Design Award

Die M-Creativ Schalterreihe von Merten hat den GOOD DESIGN Award 2012 in der Kategorie Haushaltsprodukte erhalten. Die prämierten Produkte erfüllen damit die wichtigste Voraussetzung und Hauptkriterium der Auszeichnung: Durch sein gutes Design bereichert M-Creativ die Gesellschaft und das Alltagsleben. Der Rahmen wird als Preisträger in das GOOD DESIGN Yearbook 2012-2013 aufgenommen.

 

> Mehr

Nach oben

Merten KNX Energiezähler: hohe Präzision und niedrige Verbräuche

Mit dem neuen KNX Energiezähler von Merten lassen sich Energieverbräuche in Eigenheimen sowie in kleinen Büros oder Gewerbeeinheiten messen und auf komfortable Weise reduzieren. Das Gerät erfasst dazu den Energieverbrauch von Elektrogeräten wie beispielsweise Waschmaschinen, Kühlschränken oder auch IT-Serverschränken. Zur Überwachung stehen bis zu drei Kanäle mit einer Maximalbelastung von jeweils 16 Ampere zur Verfügung.

 

> Mehr

Nach oben

Merten KNX Schaltaktoren Basic REG-K liefern wichtigste Funktio-nen für das Schalten von Licht in Gebäuden

Neue KNX Schaltaktoren Basic von Merten

Die neuen Merten KNX Schaltaktoren Basic REG-K schalten bis zu zwölf Verbraucher. Mit der Handbetätigung lassen sich alle 230-Volt-Schaltausgänge manuell an- und ausschalten. Je nach Ausführung sind die Geräte für eine Belastung von maximal 16 Ampere ausgelegt. Damit eignen sie sich nicht nur für Privatgebäude, sondern sind auch im gewerblichen Bereich – etwa in Hotels oder Bürogebäuden – voll einsetzbar.

 

> Mehr

Nach oben

Komfortable Steuerung von Licht und Jalousien

PlusLink von Merten

Mit PlusLink präsentiert Merten ein intelligentes System zur Steuerung von Licht und Jalousien auf Basis klassischer Elektroinstallation. Der Einbau erfolgt ohne Programmierung, Software oder spezielles Wissen. PlusLink verschafft Installateuren damit einen deutlichen Vorsprung in puncto Zeit, Einfachheit und Kosteneffizienz. PlusLink ermöglicht besonderen Komfort mit Szenenfunktionen, mit denen sich individuelle Licht- und Jalousielösungen verwirklichen lassen.

 

> Mehr

Nach oben

Der Rahmen für Persönlichkeiten

M-Creativ

Individualisten und Design-Liebhaber können ihre Schalter und Steckdosen ab sofort selbst gestalten: Merten stellt M-Creativ vor, eine neue Designlinie der Schalterserie System M. Rahmen, Schalter, Steckdosen und Dimmer lassen sich mit der Lieblingsfarbe, der Lieblingstapete, einem Foto oder einem selbst gemalten Bild versehen und können beliebig oft neu gestaltet werden.

 

> Mehr

Nach oben

Gebäudebeleuchtung flexibel und energieeffizient steuern

KNX DALI-Gateway von Merten

Das KNX DALI-Gateway von Merten ermöglicht eine flexible, komfortable und energieeffiziente Steuerung der Beleuchtung in Gebäuden. Das Gateway verbindet KNX-Geräte mit digitalen elektronischen Vorschaltgeräten (EVGs), die mit einer DALI-Schnittstelle ausgestattet sind. So lassen sich KNX-typische Funktionen mit dem KNX DALI-Gateway auch in DALI-Installationen nutzen. Dazu zählt etwa das Erfassen, Auswerten und Visualisieren von Betriebs- und Fehlerzuständen. Das erleichtert Nutzung und Wartung. Dabei funktioniert das Gateway als DALI-Master und Spannungsversorgung für die elektronischen Vorschaltgeräte. Es lassen sich bis zu 64 EVGs in 16 Gruppen schalten und dimmen sowie 16 Lichtszenen steuern. Auch der Einzelzugriff auf die 64 Geräte ist möglich. Das bedeutet eine beachtliche Flexibilität bei hohem Bedienkomfort. Das KNX DALI-Gateway ist dank seines kompakten Gehäuses platzsparend und mit dem großen Spannungsbereich von AC/DC 100 - 240 V, 50/60 Hz weltweit einsetzbar.

 

> Mehr

Nach oben

Energieeffizient und vielseitig einsetzbar

Argus Präsenz- und Bewegungsmelder von Merten

Die Argus Bewegungs- und Präsenzmelder von Merten sorgen mit Hilfe von Infrarotsensoren für Licht und angenehme Raumtemperatur in Innenräumen. Sie gewährleisten die energieeffiziente Steuerung von Licht, Heizung oder Lüftung und eignen sich sowohl für den privaten Bereich als auch für öffentliche Gebäude wie Großraumbüros.

 

> Mehr

Nach oben

Effizienz und Ambiente

Universal-Dimmer für LED- und Energiespar-Lampen von Merten

Mit den neuen Universal-Dimmern von Merten lassen sich nun auch LED- und Energiesparlampen von nahezu allen namhaften Herstellern von Leuchtmitteln dimmen. Die ohnehin energieeffizienten Lichtquellen verbrauchen im gedimmten Zustand noch weniger Energie. Anwender profitieren außerdem davon, dass sie die Beleuchtung der persönlichen Stimmung anpassen können. Nicht zuletzt steigt die Lebensdauer der Lampen.

 

> Mehr

Nach oben

Aus besonderem Holz geschnitzt

M-Plan Echtholz

Auch Schalter und Steckdosen können mit klarem und edlem Design bestechen: Mit M-Plan Echtholz stellt Merten eine neue Designvariante für das System M vor. Jeder Rahmen besteht aus massivem Holz und wird durch die natürliche Maserung zu einem Unikat.

 

> Mehr

Nach oben

Merten rät zu besseren Sicherheitsvorkehrungen

11/2011


80 Prozent aller Brände geschehen durch technische Defekte, etwa wenn ein alter Fernseher implodiert, der Wasserkocher oder die Kaffeemaschine überhitzen. Diese Brände sind nicht vorhersehbar und damit besonders gefährlich. Merten rät deshalb dazu, Rauchmelder einzusetzen, die Brände frühzeitig erkennen und so vor Schlimmerem bewahren. Denn bereits drei Atemzüge Brandrauch können tödlich sein. Insbesondere nachts steigt das Risiko einer Vergiftung, da der Mensch den Brandgeruch im Schlaf nicht bemerkt.

 

> Mehr

Nach oben