DE  |  EN  |  Merten  |  Online-Katalog  |  News  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum

Vernetzte Funktionen zur Raumsteuerung

Einzelfunktionen zur Licht- und Jalousiesteuerung lassen sich dank PlusLink inside einfach zu vernetzten Raumlösungen erweitern. Hierzu werden die Merten Elektronikeinsätze mit nur einer zusätzlichen Ader über die PlusLink Ein- und Ausgänge zu einem System vernetzt. Licht und Jalousie können weiterhin lokal, aber nun auch als Linien gemeinsam gesteuert werden. Linien wiederum können vernetzt werden, um eine zentrale (globale) Steuerung zu ermöglichen.

Nach oben

Das Systemprinzip

Lokale Steuerung

Steuerung einer einzelnen Funktion
• Eine Einzelfunktion, die über den PlusLink Eingang mit weiteren Einzelfunktionen verbunden ist, bildet die Ebene der lokalen Steuerung

Liniensteuerung über eine Nebenstelle

Steuerung mehrerer lokaler Funk tionen über eine Nebenstelle
• Bis zu 10 Einzelfunktionen in einer Linie
• In einer Linie ist entweder nur Licht- oder nur Jalousiesteuerung möglich
• Alle lokalen Funktionen an derselben Phase können zu einer Linie verbunden werden

Zentralsteuerung über eine Zentralstelle

Steuerung mehrerer Linien über eine Zentralstelle
• Bis zu 4 Linien pro Zentralstelle
• Linien mit Lichtsteuerung und Linien mit Jalousiesteuerung möglich
• Linien an derselben Phase können von einer Zentralstelle gesteuert werden


Die Zentralstelle besteht immer aus einem Zentralstellen-Einsatz
und einem Applikationsmodul. Wie bei den Einzelfunktionen auch,
bestimmt das Applikationsmodul die Art der Bedienung. Das heißt,
auch die Zentralsteuerung kann sowohl manuell über Taster als
auch automatisch, z. B. mit einer Zeitschaltuhr erfolgen.

Nach oben