KNX-Systeme Systemgeräte | KNX Logikmodul Basic REG-K

Systemgeräte und -komponenten werden für die Funktion des KNX Bussystems benötigt.Hierbei handelt es sich um Spannungsversorgungen zur Erzeugung der Busspannung, Koppler zum Verbinden von Buslinien sowie Schnittstellen zum Anschluss von Programmiergeräten. Sensoren benötigen in der Regel nur die Busleitung, Aktoren meist auch die 230 V Netzversorgung zur Steuerung der Verbraucher. Busleitung und Netzversorgung sind voneinander getrennt.

  • Sonstige Produkte

    • Ausführung / Art.-Nr.PreiseMG
      lichtgrau
      676090
      € 283,00 X3

      Das Logikmodul dient in KNX-Anlagen als Verknüpfungs- und Steuerungsgerät. Es verfügt über 10 Verknüpfungs-, 10 Filtern/Zeit-, 8 Konverter- und 12 Multiplexerbausteine.

      Mit 3 frei programmierbaren Tasten und 3 Status LEDs. Diese können mit Kontroll- und Testfunktionen belegt und am Gerät bedient werden.

      Für die Montage auf Hutschienen TH35 nach EN 60715. Der Busanschluss erfolgt über eine Busanschlussklemme, eine Datenschiene ist nicht erforderlich.

      Softwarefunktionen KNX:

      10 Verknüpfungsbausteine (AND, OR, XOR)

      • Mit jeweils bis zu 8 binären Eingangs- und einem Ausgangsobjekt.
      • Invertieren der Eingangs- und Ausgangsobjekte.
      • Sperren der Ausgänge über Torfunktion.
      • Verhalten nach Busreset je Eingangsobjekt.
      • Einstellbares Sendeverhalten.

      10 Filter- und Zeitbausteine

      • Binäre Eingangs- und einem Ausgangsobjekte mit Zeitverzögerungen.
      • Filtern der binären Eingangsobjekte vor Ausgabe.
      • Sperren der Ausgänge über Torfunktion.
      • Verhalten nach Busreset je Eingangsobjekt.
      • Einstellbares Sendeverhalten.

      8 Konverterbausteine

      • Wandeln von 1 Bit-Schalttelegrammen in 2 Bit-Zwangsführung.
      • Wandeln von 1 Bit-Schalttelegrammen in 8 Bit-Werttelegramme.
      • Wandeln von 8 Bit-Werttelegramme in 1 Bit-Schalttelegrammen.
      • Sperren der Ausgänge über Torfunktion.
      • Verhalten nach Busreset je Eingangsobjekt.
      • Einstellbares Sendeverhalten.

      12 Multiplexerbausteine (Lichtsteuerung)

      Multiplexerbausteine dienen zum selektiven Steuern von Telegrammen; z. B. zum Umschalten zwischen einer Einzelraum- und einer Gesamtraumsteuerung für Konferenzräume mit Trennwänden.

      • Unterstützte Telegrammformate je Baustein: 1 Bit, 2 Bit, 4 Bit, 8 Bit , 2 Byte.
      • Ein Baustein kann für das 4 Byte Format verwendet werden.
      • Telegrammweiterleitung bzw. Sperren in einer oder beiden Richtungen mittels Steuerobjekt.
      • Einstellbares Gateverhalten.
      • Einstellbares Verhalten der Steuerobjekte.
      • Sperren der Ausgänge über Torfunktion.
      • Einstellbares Sendeverhalten.
      • Einstellbare Sendverzögerung.

      Belegung der Tasten und LEDs

      • Freie Zuweisung der drei Tasten und der drei LEDs mit binären Objekten.
      • Verhalten pro LED.
      • Verhalten pro Taste.

      Verhalten nach Busreset

      • Anlaufverzögerung der Bausteine nach Busspannungswiederkehr einstellbar.

      Gerätebreite:

      2,5 TE = ca. 45 mm